ITMikrocontroller

Arduino Ethernet Bootloader brennen

Veröffentlicht

Da der sich in meinem Besitz befindende Arduino Ethernet seinen Geist aufgegeben hatte, bestellte ich mir einen neuen Arduino Uno. Der Arduino Ethernet blinkte bei Stromversorgung zwar fröhlich vor sich hin (Stichwort: Heartbeat-LED), doch ein Flashen war nicht mehr möglich. So ganz hatte ich meinen Arduino Ethernet noch nicht aufgeben wollen. Mögliche Ursache für das Verhalten wäre ein defekter Bootloader. Dieser kann mit einem anderen Mikrocomputer-Board (also meinem neuen Arduino Uno) neu beschrieben werden. Also machte ich mich ans Werk und versuchte den Bootlader neu zu flashen.

Benötigtes Material
  • Entwicklungsumgebung – Arduino IDE
  • Defekter Arduino Ethernet samt USB-Anschlusskabeln
  • Funktionierender Arduino Uno samt USB-Kabel
  • 6 Verbindungsdrähte
Vorgangsweise zum Brennen des Bootladers

Der funktionstüchtige Arduino (in meinem Fall Arduino UNO) dient als ISP-Programmer, über den dann der Bootloader auf den nicht funktionierenden Arduino (hier: Arduino Ethernet) übertragen wird.

  • Funktionsfähigen Arduino Uno an den PC anschließen
  • Die Arduino IDE starten
  • Unter File -> Examples -> 11. Arduino ISP -> Arduino ISP den besagten Arduino ISP-Sketch laden
  • Unter Tools -> Port den passenden Port des Arduino Uno auswählen
  • Sketch mit Sketch -> Upload auf den Arduino Uno laden
  • Arduino Uno vom PC trennen
  • Arduino Uno mit dem Arduino Ethernet über die Verbindungskabel verbinden. Dabei folgendes Schema einhalten:
  • Uno | Ethernet
    D13 | SCK
    D12 | MISO
    D11 | MOSI
    D10 | RESET
    +5V | +5V
    GND | GND

    Das Schema ist hier deutlich für unterschiedliche Boards erläutert: https://www.arduino.cc/en/Tutorial/ArduinoISP#toc3

  • Arduino Uno wieder mit dem PC verbinden
  • Unter Tools -> Port wieder den passenden Port des Arduino Uno auswählen
  • Den Menüpunkt Tools -> Programmer -> Arduino as ISP anklicken
  • Mit Tools -> Burn Bootloader den Bootloader brennen
  • Arduino Uno vom PC trennen & Arduino Ethernet vom Arduino Uno trennen

War ein defekter Bootloader die Ursache für den Defekt des Arduino Ethernet, so ist jetzt wieder ein korrektes Verwenden und flashen von Programmen möglich. Der Einfachheit halber könnte beispielsweise der Blink Sketch auf den Arduino Ethernet geladen werden. Dieser bringt die interne LED zum Blinken (File -> Examples -> 1. Basics -> Blink).

In meinem Fall half das Brennen des Bootloaders. Der Arduino Ethernet war wieder verwendbar.

Folgende Seite half mir bei der Problemlösung: http://www.bruschkewitz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.